Das Treppenverfahren

Das Treppen-, oder auch Stufenverfahren ist sehr leicht zu verstehen. Zwei Türme spielen im Endspiel gegen einen König, während sich der eigene König ausruht. Zunächst ein Beispiel für eines der ungünstigsten Ausgangssituationen für Weiß:

 

Es ist keine Frage das Weiß gewinnt. Die Frage ist nur, wie es am schnellsten geht. In dieser Stellung reichen fünf Züge aus.

Schwarz hat das Bestreben so lange wie möglich zu überleben. Kf6 und Kg7 zielen darauf ab Th7 zu verhindern, weshalb Weiß einen kleinen Umweg machen muss. Einfach den Turm bei dieser Gelegenheit auf die andere Seite geschafft und schon kann nichts passieren. Die Türme laufen Reihe für Reihe, wie die Stufen einer Treppe, hoch.

Weiß nimmt immer die Seite ins Visier, die dem gegnerischen König am nächsten steht. Steht der König statt auf e5 auf g5, drängt ihn Weiß nach rechts ab. Das Prinzip ist hierbei immer gleich. Das funktioniert natürlich mit Dame und Turm ebenso gut.

Übersicht Mattsetzen

Menü